Die AGB’s

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Online-Streitbeilegung
Die EU-Kommission hat unter folgendem Link eine Online-Plattform zur Online-Streitbeilegung bereitgestellt: http://ec.europa.eu/consumers/odr/

1. Geltungsbereich der Allgemeinen Geschäftsbedingungen:

1.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen („AGB“) gelten in der jeweils gültigen Fassung für sämtliche Bestellvorgänge für Produkte, die durch Beerstarter GmbH
über diesen Online-Shop abgewickelt werden. Bitte drucke diese AGBs aus, bzw speichere diese auf deinem Computer ab.

1.2 Unsere Lieferungen, Leistungen und Angebote erfolgen ausschließlich aufgrund dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen, soweit keine schriftliche abweichende Vereinbarung getroffen wurde.

1.3 Unser Angebot richtet sich vorwiegend an Privatkunden, die ihren Wohnsitz, oder gewöhnlichen Aufenthalt in Österreich haben. Da du Verbraucher bist, gelten zusätzlich die Bestimmungen des Konsumentenschutzgesetzes.

1.4 Auch Bestellungen von Unternehmen werden angenommen und abgewickelt. Es gelten auch für Unternehmen diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen mit Ausschluss jener Bestimmungen, die sich spezifisch an den Verbraucher richten.

2. Vertragsabschluss

2.1 Die Bestellungen des Kunden gelten als Angebot zum Vertragsabschluss, wobei die Darstellung der Produkte im Online-Shop kein rechtlich bindendes Angebot darstellt. Die Annahme des Angebotes des Kunden durch Beerstarter erfolgt durch die faktische Lieferung der bestellten Ware. Die Bestätigung des Eingangs einer Bestellungs-E-Mail stellt noch keine Vertragsannahme unsererseits dar.

2.2 Sämtliche Angaben in unserem Online-Shop sind freibleibend und unverbindlich.

2.3 Wir weisen darauf hin, dass es, aufgrund technisch bedingter Gründe zu leichten Abweichungen der ausgelieferten Ware gegenüber jenen Abbildungen kommen kann, die sich in unserem Online-Shop befinden. Die Abbildungen stellen nicht in jedem Fall den Artikel naturgetreu dar, sondern dienen teilweise der Veranschaulichung.

2.4 Durch die manuelle Abfüllung kann es zu geringfügigen Mengenabweichungen in der Flaschenbefüllung kommen. Es wird sich bemüht, solche Abweichung möglichst gering zu halten. Geringfügige Mengenabweichungen stellen keinen Grund zu einer Mängelrüge dar.

3. Lieferung

3.1 Der Versand erfolgt über unsere externen Versanddienstleister DPD, mittels Botendienst und andere. Der Versand erfolgt binnen 2 Werktagen ab Annahme des Angebotes zum Abschluss des Vertrages. Du solltest die Lieferung somit innerhalb von 10 Werktagen (wobei Samstag nicht als Werktag zählt) erhalten. Dies stellt aber keine Garantie dar, dass die Versanddauer auch eingehalten wird.

3.2 Benötigst du die Zusicherung, dass eine Bestellung zu einem bestimmten Zeitpunkt vor Ort ausgeliefert wird, handelt es sich dabei um ein „Termingeschäft“. Termingeschäfte müssen mit uns ausdrücklich schriftlich vereinbart werden.

3.3 Die Nutzung und Gefahr gehen auf den Kunden nach Übergabe der Ware an den Transporteur über. Solltest du Verbraucher im Sinne des Konsumentengesetzes sein, geht die Gefahr und das Eigentum an dich über, ab dem Moment, an dem der Transporteur die Ware an eine dritten Person, die vom Transporteur verschieden ist, abgeliefert hat. Hast du als Kunde nicht den von Beerstarter vorgeschlagenen Beförderungsweg gewählt, geht auch für dich als Verbraucher die Gefahr mit Aushändigung der Ware an den Transporteur über.

3.4 Sollte es zu Lieferverzögerungen kommen, wirst du eine Benachrichtigung per E-Mail erhalten.

4. Preise

4.1 Es gelten ausschließlich die Preise, die im Online-Shop zum Zeitpunkt der Bestellung veröffentlicht worden sind. Die Preise enthalten sämtliche Steuern, einschließlich der Umsatzsteuer.

5. Zahlung

5.1 Mit Klicken des Buttons „jetzt zahlungspflichtig bestellen“ wird die Bestellung verbindlich und ist daher auch zu bezahlen. Zahlungen können entweder per Kreditkarte, PayPal, Sofortüberweisung, oder auch per Vorkasse erfolgen.

6. Eigentumsvorbehalt

6.1 Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung im unserem Eigentum.

7. Widerrufsrecht

7.1 Für Unternehmer: Wir erklären uns gerne bereit, dir einen Widerruf deiner Bestellung unter Erstattung des vollen Kaufpreises binnen 5 Tagen einzuräumen. Die Rücksendung muss somit innerhalb von 5 Tagen ab Rechnungsdatum original verpackt, unbeschädigt und unter Vorlage der Originalrechnung erfolgen. Davon ausgenommen sind gekennzeichnete Aktionsangebote, oder Restposten. Die Erstattung des Kaufpreises erfolgt in Form einer Gutschrift.

7.2 Für Verbraucher: Bist du Verbraucher im Sinne des Konsumentenschutzgesetzes, steht dir das Widerrufsrecht gemäß § 11 Fern- und Auswärtsgeschäftegesetz – FAGG zu. Du musst deinen Widerruf innerhalb von 14 Tagen ab dem Tag des Eingangs der Ware bei dir, oder einem Dritten, der vom Transporteur unterschiedlich ist, erklären. Sollte ein Kaufvertrag über mehrere Waren vorliegen, beginnt die Widerrufsfrist, sobald du, oder ein von dir benannter Dritter die letzte Teilsendung, die letzte Ware, oder das letzte Stück übernommen hast. Bei der Berechnung dieser 14-tägigen Frist ist der Tag der Übernahme nicht einzuberechnen, aber sehr wohl Samstage, Sonntage und Feiertage. Zur Wahrung deines Rücktrittrechtes genügt die rechtzeitige Absendung der Rücktrittserklärung, bzw. der Rücksendung der Ware an:

Rücktrittserklärung per Post:
Beerstarter GmbH
Brauhaus Prugg
Alter Hainburger Weg 2a
2460 Bruck an der Leitha

Rücksendung der Ware:
Beerstarter GmbH
Brauhaus Brugg
Alter Hainburgerweg 2a
A – 2460 Bruck an der Leitha

Widerruf per Telefon: +43 680 222 1111
per E-Mail: info@brauhausprugg.com

7.3 Dein Widerrufsrecht hast du fristgerecht ausgeübt, wenn du die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufrechtes vor Ablauf der Widerrufsfrist an eine der oben genannten Adresse absendest.

8. Folgen des Widerrufs für Verbraucher

8.1 Für eine Verschlechterung der Ware, die durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstanden ist, musst du keinen Wertersatz leisten. Da es sich bei der bestellten Ware um alkoholische Getränke handelt, bedeutet dies aber nicht, dass du die Biere verkosten darfst. Wertersatz für einen etwaigen Werteverlust der Ware musst du nur dann leisten, wenn dieser Wertverlust auf einen über die Prüfung der Beschaffenheit, der Eigenschaft und der Funktionsweise notwendigen Umgang hinausgeht. Unter „Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise“ versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Es ist nicht üblich, ein Bier im Laden zu öffnen und zu verkosten.

8.2 Wenn du deine Vertragserklärung widerrufen hast, müssen wir dir alle Zahlungen, die wir von dir erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass du eine andere Art der Lieferung, als die von uns angebotene gewählt hast) unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzahlen, an dem die Mitteilung über deinen Widerruf dieses Vertrages bei uns eingelangt ist. Für die Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, welches du bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt hast, außer wir stimmen einer anderen Übermittlungsart zu. Für die Rückzahlung werden wir dir kein Entgelt berechnen.

8.3 Wir werden diese Rückzahlung verweigern, solange wir nicht die Ware wieder zurück erhalten haben, oder du den Nachweis erbracht hast, dass die Ware rückübermittelt worden sind, je nachdem, was zuerst erfolgt ist. Du musst die Ware unverzüglich, aber spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag an, an dem du uns gegenüber den Widerruf erklärt hast, an uns zurück senden, oder an einen Transporteur übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn du die Ware vor Ablauf der Frist von 14 Tagen absendest. Die Kosten für die Rückübermittlung der Ware trägst ausschließlich du.

9. Gewährleistung und Haftung

9.1 Wir haften für Schäden nach den gesetzlichen Bestimmungen, wobei die Haftung für leicht fahrlässig zugefügte Schäden jedenfalls ausgeschlossen ist. Die Haftungsbeschränkung gilt nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, oder der Gesundheit von Menschen, oder für Ansprüche nach dem österreichischen Produkthaftungsgesetz. Gegenüber Unternehmen ist unsere Haftung für entgangenen Gewinn und sonstigen Folgeschäden ausgeschlossen. Die Haftung ist mit der Höhe des Kaufpreises begrenzt. Wir haften keinesfalls für Folgeschäden, sonstige Sachschäden, Vermögensschäden, oder Schäden aus Ansprüchen Dritter, die Ihnen gegenüber geltend gemacht worden sind.

9.2 Für Geschäfte mit Verbrauchern gilt der erste Punkt dieses Absatzes nicht.

10. Mängelrüge

10.1 Sollten Sie Unternehmer im Sinne des UGB sein, hat die Mängelrüge gemäß § 377 UGB binnen 5 Tagen zu erfolgen. Bei Nichteinhaltung dieser Frist verlieren Sie Ihre Ansprüche auf Gewährleistung, auf Schadenersatz wegen des Mangels selbst, sowie die Möglichkeit den Vertrag wegen Irrtum über die Mangelfreiheit der Sache anzufechten. Die gleiche Frist gilt für Rügeobliegenheit bei Falschlieferung oder Mengenfehlern.

11. Pflichten und Kontoinhaber

11.1 Sollte für die Bestellung ein Konto angelegt worden sein, hast du dafür Sorge zu tragen, dass deine Zugangsdaten (Benutzername und Passwort) keinem Dritten zugänglich sind. Wir raten dir auch dringend an, um Missbrauch deines Kontos zu vermeiden, diese Zugangsdaten keinem Dritten zur Verfügung zu stellen. Zu deinem eigenen Schutz und Sicherheit, solltest du dein Passwort in regelmäßigen Abständen ändern.

12. Rechtswahl und Gerichtsstand

12.1 Jede Bestellung unterliegt ausschließlich österreichischem Recht unter Ausschluss der Verweisungsnormen auf andere Rechtsordnung und unter Ausschluss des UN-Kaufrechtes.